Home > Barrierefreie Arbeitsplätze

Die reife Generation belebt den Arbeitsmarkt

Viele Betriebe in Deutschland sind auf die enorm veränderten, gesellschaftlichen Rahmenbedingungen noch nicht eingestellt, obwohl der Fachkräftemangel inzwischen allenthalben zu spüren ist. Noch immer werden wertvolle Ressourcen an Erfahrung und Wissen verschenkt. Der demografische Wandel erzeugt keine kränkelnde Rentnergeneration, sondern bietet mit den jung gebliebenen Alten die Chance, das kompakte Wissen und die Erfahrung einer ganzen Generation in die Zukunft zu transferieren.

Umdenken erforderlich – Arbeitsvoraussetzungen müssen sich ändern

Betriebe, die in Zukunft die noch immer vorhandene vitale Kraft einer für die Wirtschaft verloren geglaubten „Rentnergeneration“ nutzen möchten, sind gut beraten, ihre personalpolitischen Rahmenbedingungen zu überdenken. Wesentliche strukturelle Veränderungen sind notwendig, um den Herausforderungen des künftigen Arbeitsmarktes gerecht zu werden.

Und vor allem werden sich die Arbeitsvoraussetzungen an vielen Arbeitsplätzen verändern müssen.

Wissenstransfer auf hohem Niveau

Die gesetzlich verordnete Verlängerung der Lebensarbeitszeit hat eine andere Ursache, die mit der zwingend notwendigen Umgestaltung unserer Arbeitswelten wenig zu tun hat.

Der Pensionär von damals wird zum wertvollen Träger von Wissenstransfer, beruflichen und menschlichen Erfahrungen von heute.

Die Arbeitskraft von tausendenden Frauen und Männern erhält einen völlig neuen Stellenwert und wird sich ganz bestimmt in fast allen Unternehmen als unverzichtbarer Bestandteil der Unter-nehmenskultur entwickeln. Die Schaffung von entsprechenden Arbeitsvoraussetzungen gehört daher zu den wichtigsten Aufgaben der zukünftigen Personalpolitik.

investoren

Arbeitsplätze der Zukunft werden barrierefrei

Die Berücksichtigung von kleineren körperlichen Beeinträchtigungen älterer Mitarbeiter/innen setzt eine weitgehende Barrierefreiheit der Arbeitsumgebung voraus.

Dabei stehen Licht- Luft- und Sicherheitsfragen an der ersten Stelle. Ebenso von Bedeutung ist das Erreichen von Arbeitsebenen sowie ergonomische Überlegungen.

Bei der Planung von generationengerechten Arbeitsplätzen mit Barrierefreiheit helfen neben Experten für Arbeitsplatzsicherheit vor allem auch Architekten und Planer.

Im Bundesarchitektenregister findet man Architekten mit Fachkompetenz und Erfahrung.

Auskünfte gibt es aber auch unter info@lebenohnebarrieren.de.